Schind|mäh|re

"altes, abgemagertes, verbrauchtes Pferd"

Das war nicht immer so: Mähre nannte man/frau im Spätmittelalter ein weibliches Pferd. Jeanne d’Arc wäre sehr stolz auf ihr edles Ross gewesen.

Doch dann um 1700 änderte sich die Bedeutung. Ist der Gaul zum lahmen Klepper geworden, dann geht es zum Schindanger.

Dort wartete bereits der Schinder, der das arme Schindluder dahin metzelte und häutete. Die Reste der Schindmähre wurden dort unkompliziert entsorgt (oder liegen gelassen).


 Bild von Free-Photos auf Pixabay 

https://de.wikipedia.org/wiki/Mähre

https://de.wikipedia.org/wiki/Schindanger