Anti-Kurz-Programm: #irgendwieanders

Na, so langsam erwachsen aus medialen Angstverbreitungs- und schwammigen Belehrungsorgien die ersten steilen Rechtfertigungsklimmzüge. Und weil die Aufmerksamkeit nachlässt, braucht es länderübergreifend neue Säue, die man durchs mediale Dorf treiben kann.
 
Da war doch was mit "irgendwie anders" (übrigens eines meiner Favoriten für Kinderbücher: https://www.kinderbuchlesen.de/irgendwie-anders/) und los geht es u. a. mit dem Analysieren/Zurechtinterpretieren und Abmahnen derer, die sich nicht der allgemeinen und wenig lösungsorientierten Lethargie anschliessen wollten.
 
Dabei finden wir doch Vielfalt gut (zumindest einige eher fortschrittlich Denkende). Augenmass, Aufschlauen, Erproben, Faktensammeln, Dialog und Kreativität sind aber vielleicht auch bei Krisen nicht ganz unnütz? Warum ist so etwas wie Augemass aktuell eher tabu?
 
Wieso sollte man bei Viren nur auf kategorische Menschen hören, die mit ihren zusammengeschusterten/kopierten Prinzipien eher um Aufmerksamkeit ringen oder viel Geld und wenig Kinder zu haben scheinen?
 
So nach und nach kommen immerhin mehr Fakten zusammen, die darauf hindeuten, wo die Baustellen bei Epidemien/Pandemien liegen. Es gibt bereits jetzt interessante Muster, die man genauer durchdenken könnte.
 
Darüber hinaus kann der ein oder andere Mutige ja auch einmal (lieber ganz behutsam) googeln, wie viele Menschen jährlich an Malaria sterben, nur mal so...
 
Das dürfte die meisten Aufgeregten überraschen. Nun ja, es passiert seit Jahren ohne mediale Erregung und Belehrung ...
 
 
 
 

 
♦ 17.04.2020: Quelle vol.at | 20200417_Volat.pdf
 
also hier ist es lustig demnächst... bewährte alte Rituale im Dunstkreis des Kaisers Kurz
 

 
 
ja, auch in grossen Städten gab es bereits um 1900 kluge Köpfe
 

 
 
irgendwie anders wäre auch Hongkong
  

 
 
Auch Rechenmaschinen stellen langsam Fragen
 

 
 
Was der schwedische Experte meint
 

 
 
Und die anderen Rechenmaschinen sind immerhin ehrlich, dass es Irrtümer gab ... das macht sie sympathisch, und so werden aus Göttern endlich wieder Menschen